Déjà-vu. El corazón también recuerda (Déjà-vu. Auch das Herz erinnert sich)

Kory Warmis

Was ist schmerzhafter, Schweigen oder Schreien? Den roten Faden von "Déjà-vu" bilden Geschichten verschie­ dener Figuren, die alle mit Gewalt zu tun haben, der wir täglich ausgesetzt sind: Ein Mädchen heftet sich Zei­tungsausschnitte mit reißerischen Schlagzeilen an ihre Kleidung, eine Frau spricht von ihren Träumen, eine Ju­gendliche freut sich auf ihren 15. Geburtstag. Das Stück zieht Parallelen zwischen dem "Gewebe des Sozialen" und den Textilien, die von Frauen gewebt werden, mit unterschiedlichen Farben, Wollfäden und Spindeln. Warum kehren Albträume immer wieder zurück?

Las Kory Warmis (dt. Frauen aus Gold) sind Handwerkerinnen und Verkäuferinnen, die seit acht Jahren Theater zu einem wichtigen Teil ihres Lebens ge­ macht haben. Es sind Frauen vom Dorf, die die Kunst und die Verwandlungsmöglichkeiten der Bühne lieben.

 

Deja Vu - El corazón también recuerda
Kory Warmis

Europäische Erstaufführung
mit deutschen Übertiteln

Regie: Erika Andia, Freddy Chipana / Text: Freddy Chipana / Licht: Sergio López / Ton: Henry Unzueta / Logistik und Koordination: Alexander Gutierrez / Mit: Justo Limachi Machaca, Nina Amaru Armata López, Celina Marfeli Flores Mamani, Gumercinda Mamani Chambi, Brayam Machaca Aranibar, Carmen Patricia Aranibar Álvarez, Maria Luque de Poma, Mabel Elena Villalba Mamani, Martha Alvarez Velez, Lucila Cutipa de Quispe, Juana Mamani Gonza, Mishelle akianne Garcia Alberto, Nilda Vicky Miranda Mendoza, Clara Valentina Muñoz Andia
Dauer: 1 Stunde 25 Minuten

5. FEBRUAR 2024
20:30 Uhr | Alter Saal
  Ticket

..